Entfernung10 km
Höhenmeter400 m
Teilen
Petzer (Pec pod Sněžkou) – Blaugrund (Modrý Důl) – Richterbauden (Richtrovy boudy) – Petzer

Zu dem Blaugrund führen zwei Wege. Vom Petzer-Zentrum begeben wir uns in die Richtung Riesengrund (Obří důl) und gleich hinter dem Parkplatz An der Kapelle (parkoviště U kapličky) und dem Stausee im Buchtal (Bukové údolí) biegen wir nach links ab und folgen dem roten Wanderzeichen Richtung Milíře und weiter zum Blaugrund (Modrý důl). Der Asphaltweg führt hier steil bergauf, am Ende wartet auf uns jedoch ein wunderschönes Bergtal mit etlichen ursprünglichen Landhäusern, die als eine geschützte Gesamtheit der ursprünglichen Bergarchitektur bezeichnet sind. Zweitens ist es möglich, dem blauen Wanderzeichen zum Riesengrund (Obří důl) zu folgen. Hinter der Baude im Riesengrund (Bouda v Obřím dole) begeben wir uns an der Wegkreuzung nach dem gelben Wanderzeichen über die Brücke in die Richtung zum Blaugrund (etwa 1,5 Kilometer). Es ist ein zauberhafter, ruhiger Ort unter dem Massiv von Hochwiesen- und Brunnberg (Luční a Studniční hora). Wir setzen zur Wegkreuzung (zu der wir auch vom Abzweig am Stausee gelangen würden) fort und weiter begeben wir uns bergauf zu dem roten Eisenweg („Železná stezka“). Beim Aufstieg haben wir einen herrlichen Ausblick auf Blaugrund, Brunnberg und Schneekoppe (Modrý důl, Studniční horu a Sněžku). Bei den Richterbauden (Richtrovy boudy) folgen wir dem grünen Wanderzeichen bergab nach Petzer. Wollen Sie sich der Senkung des Asphaltweges entziehen, folgen Sie dem roten Wanderzeichen. Es erwartet Sie zwar auch eine sehr steile Senkung, aber dann werden Sie mit einem Spaziergang durch das herrliche Tal vom Grünbach (Zelený potok) belohnt.

Profil

Profil

Karte